Zwingertreffen 2003

Am 18.10.2003 war es wieder soweit: Zum alljährlich stattfindenden Wolfshorntreffen war eingeladen worden und rund 30 "Wolfshorn-Familienmitglieder" waren der Einladung in den Kreis Olpe gefolgt. Ein tolles Programm am und auf dem Biggesee war geplant, an welchem alle Zwei- und Vierbeiner ihren Spaß haben sollten. Und das Wetter zeigte sich dabei von der allerbesten Seite und bescherte uns einen "Goldenen-Oktober-Premium-Tag"!

 

Beim Treff am frühen Vormittag gab es schon ein großes "Hallo". Iris, Birgit und Christa hatten sofort zündenden Gesprächsstoff, der sich diesmal um Zwei-, statt um Vierbeiner drehte, denn Iris war vor einem guten halben Jahr wieder Mama geworden!

 

Bei strahlend blauem Himmel und lachender Sonne ging es zuerst auf einen ausgedehnten Spaziergang durch das obere Negertal.

 

Noch relativ früh am Tag und im dichteren Wald war es noch relativ kühl, doch zum Wandern traumhaftes Wetter. Die Stimmung war vom ersten Augenblick an bestens "flockig-locker". Manche treffen sich ja nur zu den Wolfshorntreffen persönlich und so gibt es immer eine Menge zu erzählen.

  

Unsere vierbeinigen Senioren des Wolfshorntreffens 2004: Celina Bär vom Wolfshorn, geboren 1994, und Berry Bär vom Wolfshorn, geboren 1993.

 

Hier wird die Seniorenrunde noch ergänzt durch die älteste Slovensky-Cuvac-Teilnehmerin des Treffens: Nessel z Cibika, auch 1993 geboren, doch ein halbes Jahr älter als Berry und ebenfalls bei bester Gesundheit und noch voller Elan!

 

Horák Bär vom Wolfshorn als "Rinder-Schutzhund".

 

Horák Bär vom Wolfshorn mit "seinen" Kindern Tamina, Justin und Riona Meurer-Rothbrust.

 

Horák Bär vom Wolfshorn mit dem jüngsten Zweibeiner Riona. Dass auch Riona ihren Spaß an diesem Tag hatte, ist deutlich zu sehen!

 

"Großer" Bruder und "kleine" Schwester: Hron Bär vom Wolfshorn und Inuit Bär vom Wolfshorn.

 

Nessel z Cibika - älteste Hündin beim Treffen, Mutter der F-, H- und I-Wurf-Welpen.

 

Inuit Bär vom Wolfshorn, genannt Inu, ist die zur Zeit jüngste Hündin im Hause Krivy.

 

Anje kam mit Indiana Bär vom Wolfshorn, genannt Iva, aus Holland angereist und sorgte dafür, dass wir internationale Beteiligung am Treffen hatten

 

Nach dem Spaziergang war eine zweistündige Biggesee-Rundfahrt vereinbart. Im Panorama-Café an der Anlegestelle Sondener Kopf warteten alle geduldig auf den Einlauf des Schiffes. Natürlich musste man sich auch hier nach getaner Wanderarbeit erstmal stärken.

 

Natürlich durften alle Hunde mit auf die "MS Westfalen" und "Kapitän" Honza Bär vom Wolfshorn entpuppte sich als souveräner Seebär beim Betreten des Schiffes.

 

Für uns und unsere Vierbeiner war eigens der "Salon" reserviert, wo Hundis erstmal ausgiebig schlummerten und wir Menschen ausgiebig Kaffee tranken und Kuchen schlemmten.

 

Was für uns der leckere Kuchen, war für Riona der leckere Baby-Brei. Tja, Seeluft macht hungrig!

 

Obwohl für Holländer Wasser ja kein unbekanntes Element ist, fühlten sich Jaap und Anje auf dem Schiff und dem See ausgesprochen wohl. Oder vielleicht gerade weil ..........

 

Auch Berry Bär vom Wolfshorn genoß die gemütliche Fahrt auf dem See und die ausgesprochen harmonische Atmosphäre des Tages!

 

Nach der Seerundfahrt kam es zum letzten Highlight des Tages: Im Schnüttgenhof war für uns ein großer Tisch reserviert, an welchem wir klönend und schmausend den Tag ausklingen lassen wollten. Axel und Jürgen wären gern direkt zum "kühlen Blonden" übergegangen, doch Celina Bär vom Wolfshorn und Berry Bär vom Wolfshorn wollten noch "action"!

 

So sollten die Hunde nach der zweistündigen Verschnaufpause an Bord nochmals laufen, springen und toben können. Deshalb ging es vom Parkplatz nochmals zu Fuß zum Bigge-Ufer.

 

Honza Bär vom Wolfshorn und Celina Bär vom Wolfshorn waren nicht mehr zu halten. Übermütigt sprangen sie durchs Bigge-Wasser, spielten und tobten wie die Wilden.

 

Auch Indiana Bär vom Wolfshorn (Iva) genoß das ausgelassene Spiel am und im Wasser, erwies sich als wahre Wasserratte und zeigte ihrem "großen Bruder" Honza, was eine "Harke" ist!

 

Zufrieden waren dann letztlich nicht nur Honza und Celina, sondern auch Herrchen Jonny und die Frauchen Christa und Britta. So konnte Mensch nun zum gemütlichen Teil des Abends übergehen!

 

Im Schnüttgenhof wurden alle bestens bewirtet und wir saßen noch lange in gemütlicher Runde beisammen

 

Auch Riona und Papa Gerd stellten abschließend fest: Es war ein wunderschöner Tag! Und nächstes Jahr treffen wir uns alle wieder zum "Wolfshorn-Treffen 2004"! Dann schon mit einer richtig schnell und sicher laufenden Riona, die uns ihre Meinung zum Tag selber erzählen wird!

 
Urheberrecht: Alle auf dieser WebSite dargestellten Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt! Veröffentlichung und Vervielfältigung jeglicher Art bedürfen einer schriftlichen Genehmigung durch uns! Die Fotos sind mit einem versteckten digitalen Wasserzeichen versehen, durch welches sie im Internet aufzuspüren sind!